Rücken-Muskel-Funktions-Analyse


Das muskuläre Profil der Wirbelsäule.


Im Mittelpunkt der Funktionsanalyse des Rückens stehen genaue Messungen der Rücken-Beweglichkeit und Rücken-Kraft in den anatomischen Bewegungsebenen, sowie der physiktherapeutische Befund der Wirbelsäule.

 

Die Messdaten werden mit Referenzdaten verglichen und ermöglichen die Ermittlung der Beweglichkeit, sowie das „Muskuläre Profil der Wirbelsäule“ und zeigen eine objektive und eindeutige Interpretation des momentanen Funktions- und Leistungszustands.

 

Die Ergebnisse der Rücken-Analyse bestimmen Umfang, Dauer und Häufigkeit der nachfolgenden medizinischen Trainingstherapie

(Aufbauprogramm 10 / Aufbauprogramm 24) und gewährleisten die individuelle und gezielte Trainingssteuerung. Hierzu werden speziell für den medizinischen Bereich entwickelte Therapiegeräte eingesetzt.

 

In regelmäßigen Abständen werden in der Aufbau- und Erhaltungs-phase Folgeanalysen durchgeführt und zeigen den aktuellen Trainingszustand.

 

Die medizinische Trainingstherapie kann somit wie ein Medikament dosiert werden.

Einsatzspektrum


Wirbelsäulensyndrome mit erheblicher Symptomatik:

  • bei nachgewiesenem Prolaps (Bandscheibenvorfall), auch postoperativ
  • und erheblichen Protrusionen (Bandscheibenvorwölbung) außerhalb des akuten Stadiums
  • bei nachgewiesenen degenerativen Veränderungen
  • bei nachgewiesenen Spondylysen und Spondylolisthesen
  • bei Wirbelsäulenverletzungen im Rahmen der konservativen oder postoperativen Behandlung
  • bei wiederkehrenden Bandscheibenleiden mit erheblich eingeschränkter Arbeitsfähigkeit
  • funktioneller Rückenschmerzen
  • muskuläre Wirbelsäuleninsuffizienz und/oder Dysbalancen

 


Kosten Rücken-Funktionsanalyse


Analyse der Brust- und Lendenwirbelsäule: 98,00 €

 

Analyse der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule: 128,00 €